Berlin: Eisbären Berlin verlieren mit 1:2 in Wolfsburg

Die Eisbären Berlin haben nach drei Siegen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wieder einen Dämpfer hinnehmen müssen. Am Freitagabend verloren die Hauptstädter bei den Grizzlys Wolfsburg mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:1). Zach Boychuk erzielte den einzigen Treffer der Berliner, die eine über weite Strecken ansprechende Leistung zeigten, aber zu wenig aus ihren Torgelegenheiten machten.

Die Eisbären Berlin haben nach drei Siegen in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) wieder einen Dämpfer hinnehmen müssen. Am Freitagabend verloren die Hauptstädter bei den Grizzlys Wolfsburg mit 1:2 (1:0, 0:1, 0:1). Zach Boychuk erzielte den einzigen Treffer der Berliner, die eine über weite Strecken ansprechende Leistung zeigten, aber zu wenig aus ihren Torgelegenheiten machten.

Vor 4022 Zuschauern in der Eisarena Wolfsburg starteten die Gäste sehr konzentriert und verteidigten konsequent. Bei ihren wenigen Vorstößen erspielten sich die Hauptstädter zudem immer wieder klare Torchancen. Ein davon nutzte Boychuk, der einen Konter erfolgreich abschloss.

Auch nach der ersten Pause hatten die Berliner das Spiel zunächst im Griff, verpassten es aber trotz einiger guter Gelegenheiten, ihren Vorsprung auszubauen, weil sie ein ums andere Mal am starken Wolfsburger Goalie Dustin Strahlmeier scheiterten. So konnten die lange weitgehend harmlosen Gastgeber durch einen Treffer von Ryan O’Connor ausgleichen.

Im Schlussabschnitt sorgte Janik Möser für die Führung der Niedersachsen. Gegen die nun solide Hintermannschaft der Hausherren gelang es den Hauptstädtern in den verbleibenden zehn Minuten nicht mehr, dem Spiel noch eine Wende zu geben.

DEL, Tabellen und Spieltagsübersicht Eisbären Berlin, Spielplan Eisbären Berlin, Kader und DEL-Statistiken