Wetterlage: In Hessen bleibt es nass und windig

In Hessen erwartet die Menschen weiter ungemütliches Wetter. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte, wird es am Dienstag bewölkt. Bis zum Nachmittag gibt es Schauer bei Temperaturen zwischen sechs und neun Grad. Am Nachmittag lockert es dann auf. Gegen Abend setzt im Südwesten und Westen aber wieder Regen ein. In der Nacht zum Mittwoch wird es laut DWD zeitweise regnerisch und zunächst im Bergland, später auch in tieferen Lagen stürmisch. Die Temperaturen liegen bei sieben bis vier Grad, in Hochlagen bei einem Grad.

In Hessen erwartet die Menschen weiter ungemütliches Wetter. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte, wird es am Dienstag bewölkt. Bis zum Nachmittag gibt es Schauer bei Temperaturen zwischen sechs und neun Grad. Am Nachmittag lockert es dann auf. Gegen Abend setzt im Südwesten und Westen aber wieder Regen ein. In der Nacht zum Mittwoch wird es laut DWD zeitweise regnerisch und zunächst im Bergland, später auch in tieferen Lagen stürmisch. Die Temperaturen liegen bei sieben bis vier Grad, in Hochlagen bei einem Grad.

Für Mittwoch sagen die Meteorologen zunächst starke Bewölkung und Regen vorher. Im Tagesverlauf soll es demnach auflockern. Die Temperaturen steigen auf 10 bis 14 Grad, in höheren Lagen auf 8 Grad. In der ersten Tageshälfte kann es vor allem im Bergland noch stürmisch werden. Zum Abend lassen die Böen nach.

Am Donnerstag erwarten die Wetterexperten zunächst starke Bewölkung. Am Nachmittag zieht aus Südwesten leichter Regen auf. Es soll mild bleiben bei Temperaturen zwischen sieben und zehn Grad. Zunächst weht noch ein mäßiger Westwind, in Hochlagen sind noch letzte starke Böen möglich. Im Tagesverlauf schwächst sich der Wind dann ab.

DWD-Vorhersage