Prinzessin Kate: Sie hat die Klinik verlassen

Prinzessin Kate durfte das Krankenhaus wieder verlassen. „Sie macht gute Fortschritte“, teilte der Palast mit.

Royales Gesundheitsupdate: Prinzessin Kate (42) hat das Krankenhaus verlassen. „Die Prinzessin von Wales ist wieder zu Hause in Windsor, um sich dort weiter von ihrer Operation zu erholen“, teilte der Kensington-Palast am Montagmittag mit. Sie mache demnach „gute Fortschritte“.

Die Frau von Thronfolger Prinz William (41) war vor rund zwei Wochen in der London Clinic im Bauchraum operiert worden. Was genau ihr fehlt, ist nicht bekannt. Der Palast teilte mit, Kate wünsche sich, dass ihre „persönlichen medizinischen Informationen privat bleiben“. Öffentliche Auftritte wird sie wohl erst wieder nach Ostern wahrnehmen.

Weiter heißt in dem Palastschreiben: „Der Prinz und die Prinzessin möchten dem gesamten Team der London Clinic, insbesondere dem engagierten Pflegepersonal, für die geleistete Pflege danken.“

König Charles muss weiter im Krankenhaus bleiben

König Charles III. (75) ist nach seiner Prostata-Operation dagegen noch eine dritte Nacht in der London Clinic geblieben. Ursprünglich hieß es, er werde nach zwei Nächten entlassen. Britische Medien sorgen sich deshalb um den Gesundheitszustand des Monarchen.

Zuvor hatte Ehefrau Camilla (76) mitgeteilt, dass ihr Mann den Eingriff wegen einer vergrößerten Prostata „gut“ überstanden habe. Die Königin begleitete Charles am Freitag auf dem Weg ins Krankenhaus, besuchte ihn am Samstag drei Stunden lang, und am Sonntag kam sie insgesamt dreimal ins Hospital, wie die britische „Daily Mail“ berichtete.

Auch er wird in der nächsten Zeit kürzertreten. „Der König wird bis zu einem Monat lang keine königlichen Termine wahrnehmen“, meldete „Sky News“ am Sonntag. Während der „Erholungsphase“ soll er aber in der Lage sein, sich um Regierungspapiere zu kümmern.