Wetter: Neue Woche bringt Wolken: Regen wahrscheinlich ab Dienstag

Zum Wochenstart müssen sich die Niedersachsen und Bremer auf trübes Wetter einstellen. Während am Sonntagvormittag vor allem im Südosten noch die Sonne scheint, zieht es sich im Lauf des Tages immer mehr zu, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Tagsüber erreichen die Temperaturen Werte zwischen sechs und zehn Grad, in der Nacht zwischen minus zwei und vier Grad.

Zum Wochenstart müssen sich die Niedersachsen und Bremer auf trübes Wetter einstellen. Während am Sonntagvormittag vor allem im Südosten noch die Sonne scheint, zieht es sich im Lauf des Tages immer mehr zu, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Tagsüber erreichen die Temperaturen Werte zwischen sechs und zehn Grad, in der Nacht zwischen minus zwei und vier Grad.

Am Montag ist es dann fast überall bewölkt, nur im Südosten zeigt sich ab und zu die Sonne. Es bleibt trocken, bei Höchstwerten zwischen acht und zwölf Grad. Nachts bleibt es bedeckt, bei Tiefstwerten um den Gefrierpunkt. 

Der Dienstag startet ebenfalls bewölkt. Im Laufe des Tages zieht es sich wieder zu. In Ostfriesland und im Bereich der Ems kann es immer mal wieder regnen. Auf den Inseln werden Temperaturen von bis zu acht Grad erreicht, im restlichen Land zwischen zehn und zwölf Grad. In der Nacht kühlt es sich auf bis zu zwei Grad ab. Am Mittwoch kann es bei bewölktem Himmel immer wieder regnen. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen sieben und zehn Grad.