Gabriella und Jacques von Monaco: Arm in Arm: Mit ihrer liebevollen Geste sorgen Charlènes Zwillinge für Begeisterung

Gabriella und Jacques von Monaco bezaubern alle, als sie Arm in Arm das brennende Boot zu Ehren der Heiligen Dévote ansehen.

Gabriella und Jacques von Monaco, die neunjährigen Zwillinge des monegassischen Fürstenpaares Albert II. und Charlène, besuchten Freitagabend mit ihren Eltern das Fest zu Ehren der Schutzheiligen Monacos. Fotos von der religiösen Zeremonie zeigten zum einen, wie viel Spaß die Kinder dabei hatten. Eine rührende Umarmung der beiden vor dem brennenden Boot am Hafen von Monaco, das sie zuvor selbst anzünden durften, zeigt auch ihre enge Verbundenheit.

Monaco: Gedenktag der Heiligen

Traditionell wird Ende Januar das jährliche Fest der Sainte Dévote, Monacos Schutzpatronin, gefeiert. Der Legende nach sagte sich die junge Christin Dévote trotz tödlicher Folter nicht von ihrem Glauben los. Die Heilige Dévote wird im Fürstentum inbrünstig verehrt. Seit 1924 wird ihr zu Ehren jedes Jahr am Abend des 26. Januars symbolisch ein Fischerboot verbrannt, wie es auf einer Homepage heißt.

Auf Fotos, die der Palast auf Instagram veröffentlichte, ist das nächtliche Ereignis in allen Einzelheiten zu sehen. Geleitet wurde die Zeremonie demnach von Bischof Dominique-Marie David.

Geburtstag von Fürstin Charlène

Es ist der zweite Feiertag in Folge. Am Tag vor dem Gedenktag wurde in Monaco der 46. Geburtstag von Fürstin Charlène gefeiert.

fs-monaco 17.20

Anlässlich dieses Festtages veröffentlichte der Palast ein Bild auf Instagram, auf dem das Fürstenpaar mit den Zwillingen zu sehen ist. Sie bestaunen darauf eine mehrstöckige Torte, die mit Blumen und Schmetterlingen verziert ist. Zuvor hatte der Palast ein Porträt der Fürstin mit öffentlichen Glückwünschen für Charlène geteilt.

Fürst Albert II. und die Südafrikanerin Charlene Wittstock heirateten am 1. Juli 2011, einen Tag später folgte die kirchliche Hochzeit. Im Dezember 2014 kamen die Zwillinge Gabriella und Jacques zur Welt.