Demonstrationen: Bauern protestieren mit Treckern auf Autobahnbrücken

Landwirte haben erneut auch in Niedersachsen mit Treckern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert – auf Brücken über Autobahnen und Bundesstraßen. In Niedersachsen demonstrierten sie etwa auf der Brücke über der Autobahn 2 in Garbsen bei Hannover, außerdem auf der Brücke der Bundesstraße 6, ebenfalls in Garbsen. Nach wie vor gehe es um den Erhalt von Steuervergünstigungen beim Agrardiesel, teilte das Landvolk Niedersachsen mit. Mit Traktoren solle an dem sogenannten „Brückentag“ ein sichtbares Zeichen des Protests an gut sichtbaren Punkten gesetzt werden.

Landwirte haben erneut auch in Niedersachsen mit Treckern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert – auf Brücken über Autobahnen und Bundesstraßen. In Niedersachsen demonstrierten sie etwa auf der Brücke über der Autobahn 2 in Garbsen bei Hannover, außerdem auf der Brücke der Bundesstraße 6, ebenfalls in Garbsen. Nach wie vor gehe es um den Erhalt von Steuervergünstigungen beim Agrardiesel, teilte das Landvolk Niedersachsen mit. Mit Traktoren solle an dem sogenannten „Brückentag“ ein sichtbares Zeichen des Protests an gut sichtbaren Punkten gesetzt werden.

Landvolkpräsident Holger Hennies betonte: „Es geht dabei nicht um Blockade. Der Begriff „Brückentag“ macht aber auch deutlich, dass wir noch nicht am Ende unserer Kundgebungen angelangt sind.“ Die Aktion solle zeitlich begrenzt sein. Andere Aktionen wie Mahnfeuer und Warnleuchten am Hofeingang, Bürgerdialog oder Gespräche mit Abgeordneten solle es weiter geben.