Verkehr: 77-jähriger Fußgänger in Wilmersdorf von Bus angefahren

Ein Linienbus ist in Berlin-Wilmersdorf gegen einen Fußgänger gefahren und über eines seiner Beine gerollt. Der 77-Jährige kam nach dem Unfall am Mittwochabend in der Wiesbadener Straße mit einer Beinverletzung zur stationären Behandlung in eine Klinik, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die 54 Jahre alte Busfahrerin stand unter dem Eindruck des Geschehens und wurde seelsorgerisch betreut. Die Polizei ermittelt.

Ein Linienbus ist in Berlin-Wilmersdorf gegen einen Fußgänger gefahren und über eines seiner Beine gerollt. Der 77-Jährige kam nach dem Unfall am Mittwochabend in der Wiesbadener Straße mit einer Beinverletzung zur stationären Behandlung in eine Klinik, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die 54 Jahre alte Busfahrerin stand unter dem Eindruck des Geschehens und wurde seelsorgerisch betreut. Die Polizei ermittelt.

Ersten Erkenntnissen zufolge ließ die Busfahrerin an einem Fußgängerübergang mehrere Menschen passieren. Als sie links abbiegen wollte, übersah sie offenbar den 77-Jährigen. Laut Zeugenaussagen soll der Mann die Fahrbahn bei Rot außerhalb der Fußgängerfurt überquert haben und unvermittelt zwischen zwei Fahrzeugen hervorgetreten sein. Nach dem Zusammenprall geriet er unter den Bus.

Pressemitteilung