Unfälle: A61 vorübergehend gesperrt nach Brand von Transporter

Der Brand eines Kleintransporters auf der A61 bei Zotzenheim (Landkreis Mainz-Bingen) hat am frühen Donnerstagmorgen eine Vollsperrung verursacht. Der Transporter fing gegen 4.30 Uhr vermutlich wegen eines technischen Defekts Feuer, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer konnte auf dem Standstreifen anhalten, so dass die Insassen unverletzt aussteigen konnten. Das Fahrzeug brannte dann vollständig aus.

Der Brand eines Kleintransporters auf der A61 bei Zotzenheim (Landkreis Mainz-Bingen) hat am frühen Donnerstagmorgen eine Vollsperrung verursacht. Der Transporter fing gegen 4.30 Uhr vermutlich wegen eines technischen Defekts Feuer, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer konnte auf dem Standstreifen anhalten, so dass die Insassen unverletzt aussteigen konnten. Das Fahrzeug brannte dann vollständig aus.

Bis zur Löschung des Brandes wurde zunächst die Fahrbahn Richtung Ludwigshafen gesperrt, wegen der starken Rauchentwicklung schließlich auch die Fahrbahn in Richtung Koblenz. Gegen 5 Uhr wurde die Fahrbahn Richtung Koblenz wieder freigegeben, gegen 5.20 Uhr auch diejenige Richtung Ludwigshafen, wie die Polizei mitteilte. Der Verkehr staute sich jeweils mehrere Kilometer lang.

Pressemitteilung