Steppjacken: Karomuster, Rauten, Puffer: Diese Jacken begleiten Sie durch den Winter

Sobald die Abende kühler werden und das Wetter rauer, wird es Zeit für eine Übergangsjacke. Dieses Jahr liegt die Steppjacke wieder im Trend – egal, in welcher Farbe und mit welchem Muster. Der stern gibt einen Überblick.

Schaut man sich in Onlineshops oder auf der Straße um, kommt man nicht an Steppjacken vorbei. Die Übergangsjacke feierte bereits im Frühjahr ihr Comeback und ist beliebter denn je. Die Jacken sind nicht nur funktional, sondern auch modisch, vielseitig und passen zu nahezu jedem Stil und jeder Gelegenheit. Egal, ob Sie sich für ein schickes Abendessen oder einen entspannten Spaziergang im Park kleiden, die Steppjacke geht immer. Und egal, ob als Übergangsjacke oder Wintermantel – der stern zeigt, mit welchen Modelle Sie sich auf welche Jahreszeit vorbereiten.

Pinterest Steppjacke

Woher kommt die Steppjacke?

Steppjacken schreiben bereits eine lange Geschichte und sind seit vielen Jahrzehnten fester Bestandteil der Modewelt. Ursprünglich in den 1930er Jahren von Marken wie Barbour und Belstaff für Outdoor-Aktivitäten entwickelt, haben sie sich seitdem zu einem echten Klassiker entwickelt. Ihr Steppmuster, das die Isolierung verbessert, hat sich als funktional erwiesen. Während Steppjacken bis vor einigen Jahren noch den Ruf hatten, altbacken und spießig zu sein, gar als „Omajacken“ bezeichnet wurden, sind sie heute angesagter denn je.

Steppjacke About you

Die Steppjacke ist nicht nur wegen ihrer Geschichte und Funktionalität beliebt, sondern auch wegen ihrer Vielseitigkeit. Sie kann in verschiedenen Längen und Farben getragen werden und passt zu nahezu jedem Outfit. Eine kürzere Steppjacke mit einem taillierten Schnitt verleiht dem Look eine schicke Note, während eine längere Jacke einen entspannten, lässigen Stil erzeugt. Die Kombinationsmöglichkeiten sind grenzenlos, von Jeans und T-Shirts bis hin zu eleganten Kleidern und Stiefeln.

Steppjacke – die optimale Jacke für den Übergang

Ein weiterer Vorteil von Steppjacken ist ihre Vielseitigkeit in Bezug auf die Jahreszeiten. Sie können Schichten darunter tragen, um sich an kühleren Tagen warm zu halten, oder sie solo als leichte Jacke an wärmeren Tagen verwenden. Dies macht sie zu einem optimalen Begleiter für den Übergang zwischen den Jahreszeiten. Die meisten modernen Steppjacken sind auch wasserabweisend, was sie zu einer guten Wahl für regnerische Tage macht.

Steppjacke für den Winter

Steppjacken sind oft mit einer isolierenden Füllung aus Daunen oder Kunstfasern gefüllt, die die Körperwärme speichern und vor Kälte schützen. Dies macht sie besonders gut geeignet, um in kalten Wintern warm zu bleiben. Trotz ihrer Wärmeleistung sind Steppjacken leicht und nicht sperrig. Sie ist somit bequem zu tragen und ideal für den täglichen Gebrauch. Die meisten Steppjacken sind pflegeleicht und maschinenwaschbar. Sie sind in der Modewelt beliebt und können sowohl casual als auch schick getragen werden. Wenn Sie eine passende Steppjacke für den Herbst oder den Winter suchen, sollten Sie jedoch ein paar Dinge beachten.

Steppmantel Otto

Das sollten Sie beim Kauf beachten

Lange Mäntel können bei sehr kleinen Menschen manchmal erdrückend wirken, während kurze Jacken bei sehr großen Menschen möglicherweise zu kurz erscheinen. Kurze Steppjacken sind in der Regel lässiger und eignen sich gut für den täglichen Gebrauch, Freizeitaktivitäten oder informelle Anlässe. Lange Steppmäntel hingegen haben oft einen eleganteren Look. In kalten Regionen oder bei extremen Wetterbedingungen bieten lange Mäntel zusätzlichen Schutz vor Kälte und Wind, da sie den gesamten Körper bedecken. Kurze Jacken können in milderen Wintern oder bei wechselhaftem Wetter getragen werden. Feste Regeln gibt es beim Tragen von Steppjacken aber natürlich nicht: Letztendlich sollte Ihre Wahl von Ihrem persönlichen Stil und Ihren Vorlieben abhängen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Nicht zu warm, nicht zu kalt: Diese fünf Übergangsjacken liegen 2023 im TrendCardigan-Trends: So stylish sind die Strickjacken im HerbstStrickkleider-Trends: Diese Styles zählen zu den Must-haves im HerbstGoldene Jahreszeit: So kreieren Sie Ihr persönliches Herbst-Outfit

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.