Hollywood: Colman Domingo spielt Vater-Rolle in Biopic über Jackson

Das geplante Biopic „Michael“ wird mit Spannung erwartet. Nun steht fest, wer den Vater des „King of Pop“ in dem Film verkörpern soll: US-Schauspieler Colman Domingo hat die Rolle ergattert.

Die Besetzung für das geplante Biopic „Michael“ über Popstar Michael Jackson („Thriller“) wächst weiter an. US-Schauspieler Colman Domingo (54), der in dieser Woche als Hauptdarsteller in „Rustin“ für einen Oscar nominiert wurde, soll den umstrittenen Familienpatriarchen Joe Jackson spielen. „Ich bin begeistert“, schrieb Domingo auf Instagram und verlinkte Branchenberichte über die Besetzung.

Er schätze sich glücklich, eine derart komplexe, fehlerhafte Figur wie Joe Jackson zu porträtieren, schrieb Colman in einer Mitteilung. Zudem schwärmte er von Hauptdarsteller Jafaar Jackson, Sohn von Jermaine Jackson und Neffe des 2009 gestorbenen „King of Pop“. Bei Proben habe er dessen „unglaubliche Verwandlung“ gesehen. „Sein Talent und seine Verkörperung von Michaels Wesen ist einfach auf einer anderen Ebene“, begeisterte sich Domingo.

Erstes Foto des Filmprojekts veröffentlicht

Jafaar Jackson hatte vorige Woche das erste Foto von dem laufenden Filmprojekt auf Instagram veröffentlicht. Es zeigt ihn bei einem Tanzschritt mit einem schwarzen Hut, wie ihn Jackson 1984 während seiner Victory-Tour trug. Das Regieprojekt von Antoine Fuqua („Training Day“) soll im April 2025 ins Kino kommen.

Joe Jackson war 2018 im Alter von 89 Jahren gestorben. Er hatte elf Kinder und gründete in den 1960er Jahren die berühmte Band „Jackson Five“. Der Vater und Manager galt als treibende Kraft hinter dem Erfolg des „King of Pop“ und dessen Geschwistern, war aber auch wegen Gewalt gegenüber seinen Kindern umstritten.

Domingo, aus der Serie „Euphoria“ und aus Filmen wie „If Beale Street Could Talk“ oder „Ma Rainey’s Black Bottom“ bekannt, spielte in „Rustin“ (2023) den schwarzen Bürgerrechtler Bayard Rustin. Mit dieser Rolle ist er neben Stars wie Bradley Cooper („Maestro“) oder Cillian Murphy („Oppenheimer“) für einen Oscar als bester Hauptdarsteller nominiert.