Wetter: Sturm in Sachsen-Anhalt

Ein Sturmtief sorgt am Mittwoch teils für heftige Sturmböen in Sachsen-Anhalt. Ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sprach am Morgen von einer „ausgedehnten Sturmlage“.

Ein Sturmtief sorgt am Mittwoch teils für heftige Sturmböen in Sachsen-Anhalt. Ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sprach am Morgen von einer „ausgedehnten Sturmlage“.

Es gibt verbreitet Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometer pro Stunde, zeitweise sind auch Sturmböen mit bis zu 100 Kilometer pro Stunde möglich. Auf dem Brocken sind extreme Orkanböen von bis zu 160 Kilometer pro Stunde vorhergesagt (Windstärke 12). Der DWD rät den Menschen in Sachsen-Anhalt zur Vorsicht. „So eine Böe kann einen Fußgänger schnell mal von den Beinen reißen“, so der Sprecher.

Teilweise gibt es am Mittwoch auch Schauer. Die Temperaturen erreichen bis zu 13 Grad, im Harz bis zu elf Grad. In der Nacht zu Donnerstag lässt der Wind nach und es gibt nur noch Windböen, im Harz und dessen Nordrand auch Sturmböen. Auf dem Brocken sind schwere Sturmböen und orkanartige Sturmböen angekündigt.

Wettermeldung Deutscher Wetterdienst