Herzogin Meghan: So viel kostet ihr schwarzes Designer-Outfit

Herzogin Meghan hat für ihren All-in-Black-Look in Jamaika einmal mehr tief ins Portemonnaie gegriffen.

Herzogin Meghans (42) Vorliebe für den sogenannten Quiet-Luxury-Trend ist bekannt. Die Frau von Prinz Harry (39) greift gerne zu schlichten und zeitlosen Kleidungsstücken mit hoher Qualität. Das hat sie nun einmal mehr während ihres Überraschungsauftritts bei der Filmpremiere von „Bob Marley: One Love“ in Kingston, Jamaika, unter Beweis gestellt. Für ihren schlichten, aber eleganten All-Black-Everything-Look hat Meghan tief ins Portemonnaie gegriffen.

Neben Prinz Harry posierte die ehemalige Schauspielerin in einer Kombination aus engem Top mit Spaghettiträgern und einem bodenlangen, maßgeschneiderten Ballrock von Carolina Herrera, der online für 2.300 Euro (ursprünglich 4.550 Euro) zu finden ist. Das Modell ist derzeit ausverkauft.

Meghan ist Fan von Carolina Herrera

Dazu wählte Meghan ein paar modische Statement-Hängeohrringe aus 18-karätigem Gold von Jennifer Meyer Jewelry, für die sie laut „Daily Mail“ umgerechnet etwa 3.000 Euro ausgegeben hat. Auch die J-Box‘-Clutch von Jimmy Choo kam wieder um Einsatz – eins von Meghans jahrelangen Lieblingsstücken. Die Tasche kostet laut „Daily Mail“ umgerechnet etwa 900 Euro. Alles in allem ist Meghans Outfit also mehr als 6.200 Euro wert.

Schon seit vielen Jahren setzt Meghan immer wieder auf die schicken Designerstücke von Carolina Herrera. Auch ihre Schwägerin, Prinzessin Kate (42), ist bekanntlich ein großer Fan der Modeschöpferin.

Nicht ihr erster Jamaika-Besuch

Für Harry und Meghan ist es nicht der erste Besuch auf Jamaika. Schon 2017, kurz nach ihrer Verlobung, waren die beiden bereits auf der karibischen Insel. Damals besuchte das Paar die Hochzeit von Harrys Freund Tom „Skippy“ Inskip und Lara Hughes-Young. Vor wenigen Tagen war Harry bei der Verleihung der Living Legends of Aviation Awards in Beverly Hills zu Gast, wo er als Preisträger geehrt wurde. Meghan fehlte bei dem Event, da sie bei den gemeinsamen Kindern Archie (4) und Lilibet (2) blieb.