Fernsehen: ZDF-Thriller: TV-Kommissare schätzen Einsatzort „Stralsund“

Stralsund ist auch als Drehort für TV-Filme gefragt. Der nach der Hansestadt benannte gleichnamige ZDF-Krimi hat schon zwei Dutzend Folgen.

Die Hauptdarsteller der beliebten ZDF-Krimireihe „Stralsund“ haben mit einem Eintrag ins Gästebuch der namensgebenden Stadt ihre Ehre erwiesen. Während der Dreharbeiten für die 25. Folge hatte Oberbürgermeister Alexander Badrow die Schauspieler Sophie Pfennigstorf und Alexander Held am Mittwoch dazu eingeladen.

Pfennigstorf ermittelt als junge Kommissarin Jule Zabek, unterstützt vom erfahrenen Chef Karl Hidde, gespielt von Held, regelmäßig am Sund. „Ich bin jetzt das dritte Jahr beruflich mit dem Team hier. Das ist ein Arbeitsort, der Spaß macht“, sagte Pfennigstorf. Auch ihr Ermittler-Kollege Held zeigte sich sehr angetan von Stralsund: „Was mir unglaublich gut gefällt und auch guttut, das ist die Freundlichkeit und das Entgegenkommen der Menschen.“

Ende vergangenen Jahres schauten sich 5,84 Millionen Menschen den jüngsten Fall „Tote Träume“ im Fernsehen an. Das entsprach einem Marktanteil von mehr als 23 Prozent.

Stralsund sei ein Stück weit Heimat für das Team geworden, sagte am Mittwoch ein Vertreter der Produktion. Man fühle sich besonders ins Herz geschlossen von der Hansestadt.

Stralsund Krimi