Börse in Frankfurt: Dax nähert sich dank SAP Rekordhoch

Unter dem Einfluss starker Quartalsbilanzen einiger Technologiekonzerne hat der Dax zur Wochenmitte wieder Fahrt aufgenommen. Der deutsche Leitindex schloss mit einem Plus von 1,58 Prozent bei 16.889,92 Punkten. Für den MDax ging es letztlich um 1,17 Prozent auf 26.141,29 Punkte hoch.

Unter dem Einfluss starker Quartalsbilanzen einiger Technologiekonzerne hat der Dax zur Wochenmitte wieder Fahrt aufgenommen. Der deutsche Leitindex schloss mit einem Plus von 1,58 Prozent bei 16.889,92 Punkten. Für den MDax ging es letztlich um 1,17 Prozent auf 26.141,29 Punkte hoch.

Der Dax schaffte es damit am Mittwoch über die Marke von 16.750 Punkten, die in den vergangenen beiden Wochen ein Widerstand war. Laut dem Marktexperten Jochen Stanzl vom Broker CMC Markets ist dies eine wichtige Hürde, über der es aus technischer Sicht weiter nach oben gehen könnte. Zur Bestmarke bei knapp über 17 000 Zählern fehlen dem Leitindex nur noch etwas mehr als 110 Punkte.

Mit den Kursgewinnen bewegt sich der Dax weiter im Schatten der tonangebenden US-Börsen, die am Mittwoch weitere Rekorde aufstellen könnten. Laut Mark Haefele von der UBS haben Rekordhochs unter den Anlegern zwar häufig die Sorge zur Folge, dass die Märkte vielleicht ihren Höhepunkt erreicht haben. „Unsere Analyse zeigt aber, dass solche Sorgen in der Regel nicht berechtigt sind“, so der Experte. Die Historie zeige, dass die Renditen in den Folgejahren positiv seien.