Agrar: Bauern protestieren erneut mit Treckern in Hamburg

Landwirte haben am Mittwoch in Hamburg erneut mit ihren Treckern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert. Nach Angaben der Polizei fuhren rund 85 Landmaschinen, darunter auch Bagger und Lastwagen, aus dem niedersächsischen Seevetal kommend bis zur südlichen Stadtgrenze.

Landwirte haben am Mittwoch in Hamburg erneut mit ihren Treckern gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert. Nach Angaben der Polizei fuhren rund 85 Landmaschinen, darunter auch Bagger und Lastwagen, aus dem niedersächsischen Seevetal kommend bis zur südlichen Stadtgrenze.

Unter dem Motto „Landwirte kämpfen um ihre Zukunft“ führte die Trecker-Dom bis in die Innenstadt. Dort war für den frühen Abend eine Kundgebung auf dem Gänsemarkt geplant. Laut Polizei kam es im Verlauf der Demo südlich der Elbe, in der HafenCity und in der Innenstadt zu kleineren Verkehrsbehinderungen.