Kommunen: Ingo Sander wird neuer Landrat: Kreis Rendsburg-Eckernförde

Der Bürgermeister von Kronshagen, Ingo Sander, wird neuer Landrat des Kreises Rendsburg-Eckernförde. Der 50 Jahre alte CDU-Politiker setzte sich im Kreistag mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang gegen die unabhängigen Mitbewerber Klaus Sälzer und Simon Preuß durch. Sander erhielt am Montag 43 von 63 abgegebenen Stimmen. Auf Sälzer entfielen 6 Stimmen, auf Preuß 8. Es gab 6 Enthaltungen.

Der Bürgermeister von Kronshagen, Ingo Sander, wird neuer Landrat des Kreises Rendsburg-Eckernförde. Der 50 Jahre alte CDU-Politiker setzte sich im Kreistag mit absoluter Mehrheit im ersten Wahlgang gegen die unabhängigen Mitbewerber Klaus Sälzer und Simon Preuß durch. Sander erhielt am Montag 43 von 63 abgegebenen Stimmen. Auf Sälzer entfielen 6 Stimmen, auf Preuß 8. Es gab 6 Enthaltungen.

Sander wird Nachfolger des parteilosen Landrats Rolf-Oliver Schwemmer, der seit 2008 an der Verwaltungsspitze des flächenmäßig größten Kreises in Schleswig-Holstein steht. Schwemmers Amtszeit endet am 30. Juni.

Sander äußerte sich in seiner Bewerbungsrede überzeugt, dass die Aufgaben der Zukunft nur mit einer guten und motivierten Kreisverwaltung bewältigt werden können. Er strebe eine wertschätzende Führung und eine konstruktive Zusammenarbeit mit den Fraktionen im Kreistag an. „Das Ehrenamt verdient besondere Wertschätzung“, sagte er.