US-Sänger: Michael Bolton spricht über Hirntumor-OP

Mit „How Am I Supposed To Live Without You“ wurde er weltbekannt: Michael Bolton. Der 70-Jährige musste sich vor Kurzem einer Hirntumor-OP unterziehen – und legt nun eine Tournee-Pause ein.

Der US-Sänger Michael Bolton (70) hat sich einer Hirntumor-Operation unterziehen müssen. Kurz vor Weihnachten sei der Tumor entdeckt und umgehend entfernt worden, gab der Musiker in seinen sozialen Medien bekannt. Die Operation sei erfolgreich gewesen. Er ruhe sich nun zu Hause aus.

Bolton teilte seinen Fans weiter mit, dass er sich in den kommenden Monaten ganz auf seine Genesung konzentrieren und daher eine Tournee-Pause einlegen werde. Er „arbeite hart“ daran, schnell gesund zu werden, um wieder auf der Bühne zu stehen. Ab Februar hatte der dreifache Vater Konzerte in den USA geplant. Im April wollte er laut seiner Webseite in der Schweiz auftreten.

Der Grammy-Preisträger wurde in den 80er und 90er Jahren durch Pop-Balladen wie „How Am I Supposed To Live Without You“ oder „Love Is A Wonderful Thing“ bekannt. Seine Cover-Versionen von „To Love Somebody“ oder „When A Man Loves A Woman“ wurden große Hits. Im vorigen Jahr brachte Bolton das Album „Spark of Light“ heraus. Als Songschreiber lieferte er auch Hits für Barbra Streisand, Joe Cocker oder Cher.