Göttingen: Dreijähriger nimmt in Duderstadt Reißaus

Ein drei Jahre alter Junge ist in Duderstadt im Landkreis Göttingen seinen Eltern davongelaufen und von einem Passanten entdeckt worden. Das Kind sei am frühen Samstagmorgen aus einem Haus, in dem er und seinen Eltern zu Besuch waren, auf den Gehweg gegangen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Passant habe das nach seinen Eltern rufende Kind entdeckt und sofort die Polizei verständigt, die ihn mit zur Wache nahm. Zunächst hatte das „Göttinger Tageblatt“ über den Fall berichtet.

Ein drei Jahre alter Junge ist in Duderstadt im Landkreis Göttingen seinen Eltern davongelaufen und von einem Passanten entdeckt worden. Das Kind sei am frühen Samstagmorgen aus einem Haus, in dem er und seinen Eltern zu Besuch waren, auf den Gehweg gegangen, sagte ein Polizeisprecher. Ein Passant habe das nach seinen Eltern rufende Kind entdeckt und sofort die Polizei verständigt, die ihn mit zur Wache nahm. Zunächst hatte das „Göttinger Tageblatt“ über den Fall berichtet.

Da der Junge weder seinen Nachnamen nennen konnte, noch die Adresse kannte von der er weggelaufen war, schaltete die Polizei über die sozialen Medien einen Aufruf an die Eltern. Die meldeten sich jedoch kurze Zeit später, als ihnen das Verschwinden ihres Sohnes auffiel. Er wurde ihnen wohlbehalten wieder übergeben.