Verkehr: Zentrale Brücke in Bremen bald wieder begehbar

Seit zwei Wochen ist eine der zentralen Brücken in Bremen über die Weser teilweise gesperrt – bald sollen zumindest Fußgänger und Radfahrer die Brücke aber wieder nutzen können. Spätestens Ende nächster Woche können Passanten zu Fuß und auf Rädern wieder über die Bürgermeister-Smidt-Brücke laufen oder fahren, wie das Mobilitätsressort am Donnerstag mitteilte.

Seit zwei Wochen ist eine der zentralen Brücken in Bremen über die Weser teilweise gesperrt – bald sollen zumindest Fußgänger und Radfahrer die Brücke aber wieder nutzen können. Spätestens Ende nächster Woche können Passanten zu Fuß und auf Rädern wieder über die Bürgermeister-Smidt-Brücke laufen oder fahren, wie das Mobilitätsressort am Donnerstag mitteilte.

Der linke Fahrstreifen wird allerdings weiterhin in beiden Fahrtrichtungen gesperrt bleiben, heißt es weiter. Auf der Gleis-Trasse gilt den Angaben nach ein Abstands- und Begegnungsverbot für Fahrzeuge. So dürfen nicht zwei Straßenbahnen gleichzeitig über die Brücke fahren.

Die Sperrung geht laut Mobilitätsressort auf ein Problem mit den sogenannten Zug-Ankern der Brücke zurück. Sie sollen verhindern, dass sich die Brücke an einer Seite anhebt, wenn Fahrzeuge die Mitte der Brücke passieren. Nun sollen tonnenschwere Ballastblöcke auf den Enden der Brücke platziert werden. Während der Reparaturen in den Nächten von Dienstag auf Mittwoch und von Mittwoch auf Donnerstag wird die Brücke komplett gesperrt.

Die Bürgermeister-Smidt-Brücke führt im Zentrum von Bremen über die Weser von der Altstadt zur Neustadt. Straßenbahnen, diverse Buslinien und der Individualverkehr überqueren die Brücke.

Mitteilung des Ressorts