Mecklenburgische Seenplatte: Autounfall: Sieben Jahre altes Kind schwer verletzt

Bei einem Autounfall auf der B197 nahe der Abfahrt Glienke sind vier Menschen verletzt worden. Eine 34-jährige Autofahrerin und ihr sieben Jahre altes Kind wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Demnach hielt die Frau an der Abfahrt Glienke, um rechts abzubiegen. Das bemerkte eine von hinten kommende 20-jährige Autofahrerin zu spät. Sie wich in den Gegenverkehr aus, wo ihr Auto zunächst frontal mit dem eines 44-Jährigen zusammenstieß und anschließend gegen das neben ihr stehende Auto der 34-Jährigen prallte. Die Unfallverursacherin und der Fahrer im Gegenverkehr wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro.

Bei einem Autounfall auf der B197 nahe der Abfahrt Glienke sind vier Menschen verletzt worden. Eine 34-jährige Autofahrerin und ihr sieben Jahre altes Kind wurden schwer verletzt, wie die Polizei mitteilte. Demnach hielt die Frau an der Abfahrt Glienke, um rechts abzubiegen. Das bemerkte eine von hinten kommende 20-jährige Autofahrerin zu spät. Sie wich in den Gegenverkehr aus, wo ihr Auto zunächst frontal mit dem eines 44-Jährigen zusammenstieß und anschließend gegen das neben ihr stehende Auto der 34-Jährigen prallte. Die Unfallverursacherin und der Fahrer im Gegenverkehr wurden leicht verletzt. Alle Verletzten wurden ins Krankenhaus gebracht, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 40.000 Euro.

Mitteilung