Auszeichnungen: Schwesig lädt zu Neujahrsempfang: Ehrung mit Landesorden

Zum traditionellen Neujahrsempfang bittet Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in diesem Jahr in das Phantechnikum nach Wismar. Neben geladenen Gästen hätten erneut auch interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit daran teilzunehmen, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag in Schwerin mit. Allerdings müssten sie sich für den Empfang am 15. Januar um 16.00 Uhr per Internet unter www.regierung-mv.de/nje anmelden. Erwartet würden insgesamt rund 300 Gäste, darunter Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Kultur, Ehrenamt und Sport.

Zum traditionellen Neujahrsempfang bittet Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) in diesem Jahr in das Phantechnikum nach Wismar. Neben geladenen Gästen hätten erneut auch interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit daran teilzunehmen, teilte die Staatskanzlei am Donnerstag in Schwerin mit. Allerdings müssten sie sich für den Empfang am 15. Januar um 16.00 Uhr per Internet unter www.regierung-mv.de/nje anmelden. Erwartet würden insgesamt rund 300 Gäste, darunter Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verbänden, Kultur, Ehrenamt und Sport.

Im Rahmen des Neujahrsempfangs verleiht die Ministerpräsidentin auch den Verdienstorden des Landes. Laut Staatskanzlei wird damit in diesem Jahr Professor Wolfgang Motz geehrt, dessen Leistungen beim Aufbau des Klinikums Karlsburg zu einem auf Herz- und Diabeteserkrankungen spezialisierten Fachzentrum mit überregionalem Ruf gewürdigt würden. Cornelia Nenz erhalte den Landesorden für ihre Verdienste als langjährige Leiterin des Fritz-Reuter-Literaturmuseums in Stavenhagen. Für ihren Einsatz für hilfsbedürftige Flüchtlinge und die Förderung des kulturellen Austauschs werde Oksana Schoorlemmer mit dem Landesorden geehrt. Sie hatte in Schwerin zur Unterstützung ukrainischer Geflüchteter den Verein Nord Haus UA gegründet, der bei deren Integration hilft und Hilfstransporte in die Ukraine organisiert.

Anmeldeformular