Volleyball: Netzhoppers unterliegen Lüneburg in drei Sätzen

Die Netzhoppers Königs Wusterhausen haben gegen die SVG Lüneburg trotz einer kämpferischen Leistung den zweiten Saisonsieg in der Volleyball Bundesliga verpasst. Die Brandenburger unterlagen am Mittwochabend in der heimischen Paul-Dinter-Halle zwar glatt nach Sätzen, waren beim 0:3 (23:25, 27:29, 17:25) gegen den Champions-League-Teilnehmer aber besonders in den ersten beiden Sätzen konkurrenzfähig.

Die Netzhoppers Königs Wusterhausen haben gegen die SVG Lüneburg trotz einer kämpferischen Leistung den zweiten Saisonsieg in der Volleyball Bundesliga verpasst. Die Brandenburger unterlagen am Mittwochabend in der heimischen Paul-Dinter-Halle zwar glatt nach Sätzen, waren beim 0:3 (23:25, 27:29, 17:25) gegen den Champions-League-Teilnehmer aber besonders in den ersten beiden Sätzen konkurrenzfähig.

Die Netzhoppers, denen am Saisonbeginn wegen Lizenzverstößen sechs Punkte abgezogen wurden, stehen abgeschlagen am Tabellenende. Der Club hatte im Frühjahr Insolvenz angemeldet und befindet sich im sportlichen und wirtschaftlichen Wiederaufbau. Mit einer jungen Mannschaft und der Rückkehr nach Königs Wusterhausen soll das gelingen. Der sportliche Abstieg ist in der Liga in dieser Saison ausgesetzt.

Volleyball-Bundesliga, Spielplan 2023/24 Volleyball-Bundesliga 2023/24, Mannschaften Netzhoppers Königs Wusterhausen, Spielerkader