Hochwasser: Landkreis Mansfeld-Südharz bittet Bundeswehr um Hilfe

Mit Blick auf die Hochwasserlage im Landkreis Mansfeld-Südharz hat Landrat André Schröder die Bundeswehr um Hilfe gebeten. Das verkündete der CDU-Politiker während eines Besuchs von Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) am Dienstag. Gleichzeitig bedankte sich Schröder bei den Bürgerinnen und Bürgern für Besonnenheit und Solidarität. „Da funktioniert das Zusammenrücken. Dass Wasser keine Rücksicht auf Familien oder Feiertage nimmt, hat man ja gemerkt.“ Die Hochwasser-Schutzmaßnahmen würden wegen der hohen Wasserstände noch länger andauern, kündigte Schröder an.

Mit Blick auf die Hochwasserlage im Landkreis Mansfeld-Südharz hat Landrat André Schröder die Bundeswehr um Hilfe gebeten. Das verkündete der CDU-Politiker während eines Besuchs von Sachsen-Anhalts Innenministerin Tamara Zieschang (CDU) am Dienstag. Gleichzeitig bedankte sich Schröder bei den Bürgerinnen und Bürgern für Besonnenheit und Solidarität. „Da funktioniert das Zusammenrücken. Dass Wasser keine Rücksicht auf Familien oder Feiertage nimmt, hat man ja gemerkt.“ Die Hochwasser-Schutzmaßnahmen würden wegen der hohen Wasserstände noch länger andauern, kündigte Schröder an.

Der Landkreis hatte am vergangenen Samstag (30.12.) den Katastrophenfall ausgerufen. Dadurch liegt die zentrale Organisation beim Landkreis. Laut Prognose des Deutschen Wetterdienstes ist in den nächsten Tagen weiter mit Regen zu rechnen.