Ski nordisch: Langläufer Moch Sechster in Toblach – Sieg für Amundsen

Langläufer Friedrich Moch ist mit einem sechsten Platz auf der dritten Etappe der Tour de Ski ins neue Jahr gestartet.

Langläufer Friedrich Moch ist mit einem sechsten Platz auf der dritten Etappe der Tour de Ski ins neue Jahr gestartet.

Einen Tag nach Rang sieben über 10 Kilometer im klassischen Stil kam der Isnyer am Neujahrstag mit 1:05,5 Minuten Rückstand im 20-Kilometer-Verfolgungswettkampf im freien Stil auf Sieger Harald Oestberg Amundsen aus Norwegen ins Ziel.

Amundsen übernahm vor dem Ruhetag am Dienstag das Goldene Trikot des Gesamtführenden von seinem Teamkollegen Erik Valnes, der am Silvestertag gewonnen hatte. Am Mittwoch steht in Davos ein Sprint im freien Stil auf dem Programm.

Moch lieferte erneut ein beherztes Rennen in der Verfolgergruppe, war sehr aktiv und verdiente sich den sechsten Rang. Stark zeigte sich auch Lucas Bögl, der vom 30. auf den 13. Platz nach vorn lief. Florian Notz beendete das Rennen auf Rang 23.