Österreichische Schauspielerin: Sie verlässt den „Tatort“: Das müssen Sie über Franziska Weisz wissen

Sie war Österreichs Shootingstar und drehte mit den bekanntesten Regisseuren des Landes. Im „Tatort“ spielte Franziska Weisz acht Jahre an der Seite von Wotan Wilke Möhring. Zehn Fakten über die Schauspielerin.

1. Geboren wurde Franziska Weisz am 4. Mai 1980 in Wien. Aufgewachsen ist sie allerdings in der kleinen Gemeinde Breitenfurt, wenige Kilometer von der Hauptstadt entfernt.

2. Zum Film kam sie eher zufällig. Eigentlich wollte sie modeln, doch ihre Agentur schickte sie zum Filmcasting. Regisseur Ulrich Seidl griff gleich zu und besetzte sie für seine düstere Vorstadt-Studie „Hundstage“. Darin spielt sie eine junge Frau, die permanent von ihrem Freund erniedrigt wird. Mit dieser Rolle wurde Franziska Weisz über Nacht bekannt.

3. Im gleichen Jahr verpflichtete sie der österreichische Regisseur Michael Haneke für seine Verfilmung von Elfriede Jelineks Roman „Die Klavierspielerin“.

4. 2005 erhielt sie eine Nominierung für den österreichischen Filmpreis Romy in der Kategorie „Beliebtester weiblicher Shootingstar“, die Auszeichnung ging dann aber an die deutsche Schauspielerin Tanja Wedhorn.

5. Auf der Berlinale wurde sie 2005 als „Shooting Star“ ausgezeichnet.

6. Dass sie diese Auszeichnung zu Recht erhielt, bewies sie 2010: Da reiste sie erneut zur Berlinale. Diesmal als Hauptdarstellerin des Wettbewerbsbeitrags „Der Räuber“. In dem Film spielt Weisz die Partnerin des Bankräubers Johann, der von Andreas Lust verkörpert wird – mit dem sie sich privat gut versteht.

7. Seit 2012 ist sie mit dem Regisseur Felix Herzogenrath liiert, den sie bei den Dreharbeiten zur ZDF-Serie „Die Bergretter“ kennengelernt hat. Im Sommer 2015 heiratete das Paar.

8. Neben der Schauspielerei betätigt sich die Wienerin auch musikalisch: Sie ist die Sängerin der Wiener Coverband Jawoi, die trotz der schauspielerischen Erfolge von Franziska Weisz weiterhin auftritt.

9. Sie ist gelernte Betriebswirtin. Sie studierte in Wien, Leicester und am renommierten King’s College in London, wo sie den Master in Development and Environment machte.

10. Ab dem 20. März 2016 war Franziska Weisz als Ermittlerin im NDR-„Tatort„. Sie folgt damit Petra Schmidt-Schaller als Partnerin von Wotan Wilke Möhring, mit dem sie auch privat befreundet ist. Mit ihrem am Neujahrstag ausgestrahlten Fall „Was bleibt“ verabschiedet sich die Schauspielerin von ihrer Rolle als Kommissarin Julia Grosz.