Hochwasserschutz: MV hilft Niedersachsen mit Material gegen Flut

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hilft Niedersachsen mit einem mobilen Hochwasserschutzsystem. Das wie ein künstlicher Deich funktionierende System wurde am Sonntag in das Nachbarland nach Celle gebracht, wie Landrat Michael Sack mitteilte. Zuvor hatte es ein entsprechendes Hilfeersuchen aus Niedersachsen an das Land Mecklenburg-Vorpommern gegeben. In Niedersachsen kämpfen Einsatzkräfte seit Tagen gegen starkes Hochwasser.

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald hilft Niedersachsen mit einem mobilen Hochwasserschutzsystem. Das wie ein künstlicher Deich funktionierende System wurde am Sonntag in das Nachbarland nach Celle gebracht, wie Landrat Michael Sack mitteilte. Zuvor hatte es ein entsprechendes Hilfeersuchen aus Niedersachsen an das Land Mecklenburg-Vorpommern gegeben. In Niedersachsen kämpfen Einsatzkräfte seit Tagen gegen starkes Hochwasser.

„Ich hoffe, dass wir den Menschen vor Ort helfen und die Einsatzkräfte in ihrer unermüdlichen Arbeit gegen die Wassermassen unterstützen können“, sagte Sack. „Seit Tagen beobachten auch wir die angespannte Lage in den Hochwassergebieten und werden alles in unseren Kräften Stehende tun, um zu helfen, wenn Hilfe gebraucht wird – wie auch in diesem Fall.“

Zu dem mobilen Schutzsystem gehören unter anderem 400 gefüllte Sandsäcke, 500 Wassersäcke, 258 Dichtungsplanen sowie Folienrollen.