Zillertal: Zehn Urlauber aus Bayern bei Kutschunfall verletzt

Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche sind am Samstag im Zillertal in Österreich zehn Urlauber aus Deutschland verletzt worden. Neun von ihnen kamen aus München, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage sagte, die zehnte Person stammte aus der oberbayerischen Gemeinde Karlsfeld. Zwei Kinder seien schwer verletzt worden und in ein Krankenhaus nach Innsbruck gebracht worden.

Bei einem Unfall mit einer Pferdekutsche sind am Samstag im Zillertal in Österreich zehn Urlauber aus Deutschland verletzt worden. Neun von ihnen kamen aus München, wie ein Polizeisprecher auf Nachfrage sagte, die zehnte Person stammte aus der oberbayerischen Gemeinde Karlsfeld. Zwei Kinder seien schwer verletzt worden und in ein Krankenhaus nach Innsbruck gebracht worden.

Die Kutsche war in der Nähe von Fügen über eine Böschung gestürzt. Nach ersten Berichten war der Kutscher abgestiegen, um ein Problem zu beheben. Die beiden Pferde seien aber weitergegangen und deshalb vom Fahrweg abgekommen.