Nach Hagelschauer: Tödlicher Unfall auf der A31 im Münsterland

Bei einem schweren Unfall ist auf der A31 ein Mensch ums Leben gekommen. Wie die Polizei Münster der Nachrichtenagentur AFP mitteilte, kam es am Kreuz Borken im Münsterland in Fahrtrichtung Emden am Freitagabend gegen 23.00 Uhr zu einer Massenkarambolage, an der insgesamt 14 Fahrzeuge beteiligt waren. Bisherigen Erkenntnissen zufolge waren die Wetterbedingungen Auslöser für das Unglück. 

Nach Polizeiangaben war die Fahrbahn nach einem heftigen Hagelschauer binnen kurzer Zeit von Eis bedeckt. Ein 53-jährige Frau kam bei dem Unfall ums Leben, zwei weitere Menschen wurden verletzt, einer davon schwer. An dem Unfall waren 13 Pkw und ein Lastwagen beteiligt.

Die A31 war am Samstagmorgen zwischen Reken und Gescher/Coesfeld noch gesperrt. Laut Polizei werden die Bergungsarbeiten voraussichtlich noch bis zum Mittag andauern. Der genaue Unfallhergang und die -ursache würden noch untersucht, hieß es von der Polizei.