Darts-WM : Ex-Champion Anderson scheitert an Dolan

Der nächste Ex-Weltmeister ist raus: Nach Peter Wright, Gerwyn Price und Michael Smith ist auch Gary Anderson in London nicht mehr dabei. Sein Gegner Dolan wird zum großen Favoritenschreck.

Der zweimalige Weltmeister Gary Anderson ist bei der Darts-WM überraschend bereits im Achtelfinale ausgeschieden. The Flying Scotsman, wie Anderson genannt wird, verlor mit 3:4 gegen Brendan Dolan.

Der Nordire entwickelt sich im Alexandra Palace von London immer mehr zum Favoritenschreck. Nur zwei Tage vorher hatte er den walisischen Ex-Champion Gerwyn Price besiegt. Dolan steht nun im Viertelfinale und darf an Neujahr erneut antreten.

Cross besiegt Clayton souverän

Für den 53 Jahre alten Anderson reichte selbst ein starkes Comeback nach Fehlstart nicht. Der Schotte lag mit 0:2-Sätzen zurück, ging dann mit 3:2 in Führung und verlor im Anschluss die beiden verbleibenden Sätze. Insbesondere im siebten Set leistete sich Routinier Anderson zu viele Fehler. Nach seinen Titeln 2015 und 2016 bleibt eine weitere Krönung zunächst aus.

Zuvor hatte der ehemalige Champion Rob Cross souverän das Viertelfinale erreicht. Voltage, wie der Engländer Cross genannt wird, gewann das Achtelfinal-Duell gegen Jonny Clayton (Wales) glatt mit 4:0 und peilt nach 2018 seinen zweiten Titel an. Im Viertelfinale bekommt er es mit dem Engländer Chris Dobey zu tun. Dieser hatte Titelverteidiger Michael Smith besiegt.