Magendurchbruch!: Toni Polster nach Operation in gutem Zustand

Ex-Fußballprofi Toni Polster liegt nach einem Magendurchbruch auf der Intensivstation. Er wurde „sofort und erfolgreich operiert“.

Die österreichische Fußball-Legende Toni Polster (59) hat einen Magendurchbruch erlitten und musste operiert werden. Sowohl von seinem Klub SC Wiener Viktoria als auch auf seiner Homepage wurden jetzt entsprechende, vorangegangene Medienberichte bestätigt.

„Toni wurde am Donnerstag nach einem Magendurchbruch sofort und erfolgreich operiert“, steht auf seiner offiziellen Website in einem kurzen Statement. Der Trainer befinde sich demnach „zur Zeit noch auf der Intensivstation zur Beobachtung“. Der Zustand des ehemaligen Fußballprofis sei jedoch „den Umständen entsprechend gut bis sehr gut“. Genauere Informationen sollen auf der Seite zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Sein Verein wünscht „gute Besserung“

Auch der SC Wiener Viktoria meldet sich zu Wort und wünscht unter anderem bei Instagram „gute Besserung“. Dort heißt es im beigefügten Kommentar: „Wie gestern bereits durch die Medien mitgeteilt wurde, hat unser Trainer am Donnerstag einen Magendurchbruch erlitten und wurde auch sofort erfolgreich operiert!“

Man bitte nun um „Nachsicht & Ruhe für die Familie“ und wünsche „unserem Freund nur das Allerbeste“. Polsters „Viktoria-Familie“ denke an ihn und schicke ihm viel Kraft. Auch an dieser Stelle sollen Fans über Neuigkeiten informiert werden, sobald es diese gibt.

Während seiner aktiven Karriere spielte Polster unter anderem auch in Deutschland – beim 1. FC Köln und bei Borussia Mönchengladbach. Er ist zudem mit 44 erzielten Treffern Rekordtorschütze der Fußball-Nationalmannschaft von Österreich.